header_die-vpv
Startseite Die VPV Karriere Auszeichnungen

Auszeichungen

Unsere Ideen kommen an – auch bei unabhängigen Jurys

1. Platz beim Innoward in der Kategorie „Personalentwicklung und Qualifizierung“

Innoward_2006

Unser erfolgreiches Nachwuchsentwicklungsprogramm wurde offiziell mit dem Bildungspreis der Deutschen Versicherungswirtschaft ausgezeichnet und belegte den 1. Platz in der Kategorie „Personalentwicklung und Qualifizierung“.



Jurybegründung:
„Mit breitest möglicher Methodenvielfalt dem Nachwuchs des eigenen Hauses einen Entwicklungsvorsprung auf dem Weg zur Führungskraft mitzugeben, das verdient die Anerkennung der Jury für eine besondere Personalentwicklungsinitiative. Der Mut zu höchstintensiver Ausbildung, die gleichzeitige Integration von Innen- und Außendienst sowie ein bestechendes personalentwicklerisches Urteilsvermögen bei der Wahl der Methoden, zeigen bei dem weit verbreiteten Ansatz von Nachwuchsprogrammen für Führungskräfte eine beispiellose Intensität. Die stringente Durchführung und die aus der Unternehmensstrategie abgeleiteten Ziele lassen erwarten, dass es den Personalentwicklern des Hauses gelingen wird, heute und in Zukunft ein Höchstmaß an Übereinstimmung zwischen benötigten und vorhandenen humanen Ressourcen bei den Führungskräften sowohl im Vertrieb wie auch im Innendienst zu erhalten.“

2. Platz beim Innoward in der Kategorie „Personalentwicklung und Qualifizierung“

Innoward_2007

Können Sie Ihren Rücken selbst anschauen, oder brauchen Sie einen Spiegel dazu?
Menschen können sich nicht selbst beobachten und brauchen daher Rückmeldungen über die eigene Wirkung auf andere. Mit unserem Management-Feedback sorgen wir für Klarheit und Transparenz.

Jurybegründung:
„Die Jury honoriert bei dieser Initiative den Mut, ein vorhergehendes, eher formalistisches Bewertungssystem aufzugeben, um dem eigenen Anspruch einer transparenten Führungs- und Leitungskultur gerecht zu werden. Allein die Erkenntnis, dass »alte Besen« nicht mehr gut kehren, führt oft noch nicht zu Veränderungen. Hier hat man allerdings bewusst ein Bewertungssystem aufgegeben, das nicht zu den gewünschten Bewertungswirkungen geführt hat und radikal ein neues Management-Feedbacksystem eingeführt. Das System traf anfangs auf Widerstände, konnte jedoch durch die behutsame und überlegte Schritt-für-Schritt-Implementierung (zunächst im Innendienst pilotiert, später im Außendienst eingeführt) überzeugen. Allein die Beteiligungsquote von 95 % bereits im ersten Jahr lässt große Fortschritte erwarten. Besonderes Lob verdienen die Bemühungen um das Vertrauen von Mitarbeitern und Betriebsrat. Überzeugt hat das Durchhaltevermögen der Personalentwickler, um ein besseres Verfahren nicht nur im System, sondern auch in der Akzeptanz bei den Mitarbeitern zu erhalten. Besondere Anerkennung verdient außerdem die Stringenz, einer neuen strategischen Unternehmensausrichtung schnellstmöglich ein passendes Beurteilungssystem folgen zu lassen. Der Beitrag auf dem Weg zu einer neu en Unternehmenskultur für das Unternehmen und die Belegschaft wird als sehr hoch eingeschätzt.“