Berater in Ihrer Nähe
header_service
Startseite Ratgeber VPV gibt Rat Vorsorge 50-Plus

Vorsorge 50-Plus

Sie stehen mitten im Leben – haben schon viel erreicht und noch jede Menge vor. Ob im Beruf oder in der Freizeit. Mit Kindern oder ohne. Die Zeit für den Schaukelstuhl ist noch weit weg. Deshalb wird der Blick in die Zukunft allzu gern vergessen – und dieser ist wichtiger denn je. Vor allem im Hinblick darauf, dass wir Deutschen 7 Jahre länger leben als wir denken und somit noch mehr Geld für unseren Ruhestand benötigen.

Damit Sie in Ihrem wohlverdienten Ruhestand auf nichts verzichten müssen und sich später einige Extras leisten können, macht es Sinn, Ihre Situation im Rahmen einer Zukunfts- und Vorsorgeplanung überprüfen zu lassen.

Vorsorge-Check

Wichtig ist besonders, dass Sie in der Rentenphase flexibel reagieren können, wenn sich Ihre Situation ändert.

Vorsorge-50-Plus_632x421
  • Was für eine Altersvorsorge ist in meinem Alter noch sinnvoll?

    Selbst wenn es bis zum Ruhestand nicht mehr lange ist, macht es noch Sinn über eine private Altersvorsorge nachzudenken, wenn Sie noch nicht ausreichend finanziell für Ihren Ruhestand abgesichert sind. Denn auch für kurze Laufzeiten gibt es attraktive Möglichkeiten, um Ihre Rente aufzustocken.

    Die VPV Freiheits-Rente ist eine moderne Altersvorsorge. Sie lässt Ihnen ein Höchstmaß an Freiheit – auch noch in der Rentenphase. Hinzu kommen eine Garantie auf das eingezahlte Geld und einen Todesfallschutz bis ins hohe Alter. Mehr Sicherheit und Flexibilität geht kaum.

    Die 9 Highlights der VPV Freiheits-Rente im Überblick:

    • Abschluss bis zu einem Eintrittsalter von 70 Jahren möglich
    • Kurze Laufzeiten ab 5 Jahre möglich
    • Genießen Sie hohe Sicherheit durch attraktive Garantien
    • Auch nach dem Rentenbeginn haben Sie weiterhin Zugriff auf Ihr Kapital
    • Profitieren Sie von einer chancenreichen Kapitalanlage mit Fonds in der Ansparphase und im Rentenbezug
    • Nutzen Sie die Flexibilität durch Zuzahlungs- und Entnahmemöglichkeiten
    • Für den Fall der Fälle beinhaltet die VPV Freiheits-Rente einen Todesfallschutz bis zum 85. Lebensjahr
    • Zum Rentenbeginn können Sie wählen, ob Sie statt der flexiblen Rente lieber eine einmalige Kapitalabfindung oder eine klassische Rente möchten

    VPV Freiheits-Rente

  • Wie kann ich mich absichern, wenn ich im Alter plötzlich zum Pflegefall werde?

    Die steigende Lebenserwartung hat zufolge, dass etwa jede zweite Frau und jeder dritte Mann zum Pflegefall wird. Doch was bedeutet das konkret für Sie?

    Pflegekosten sind ganz schön teuer. Sie bekommen zwar einen Teil von der gesetzlichen Pflegeversicherung bezahlt, das entspricht aber in der Regel nicht einmal der Hälfte der tatsächlichen Pflegekosten. Für den Rest müssen Sie selbst aufkommen. Mit Ihrer eigenen Rente und – falls diese nicht ausreicht – mit Ihrem Angesparten, das Sie ein Leben lang mühsam aufgebaut haben. Und wenn selbst das nicht mehr ausreicht, werden Ihre Kinder mit ihrem Einkommen herangezogen. Bei kinderlosen Pflegebedürftigen zahlt dann das Sozialamt.

    Die 7 Highlights der VPV VolksPflege im Überblick:

    • Vervielfachung des staatlichen Pflegegeldes zur Verkleinerung/Schließung der Versorgungslücke
    • Unverzügliche Leistungen im Pflegefall innerhalb von 48 Stunden
    • Einfache Gesundheitsprüfung
    • Weltweiter Schutz
    • Beitragsbefreiung im Pflegefall ab Pflegegrad 1, bei Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit
    • Erhöhung des Versicherungsschutzes ohne erneute Gesundheitsprüfung möglich
    • Kostenlose Beratung zu Pflegethemen über die 24-Stunden-Pflege-Hotline

    Mit der VPV VolksPflege sichern Sie sich Ihren Lebensstandard und entscheiden selbst in welcher Höhe Sie die staatlichen Leistungen vervielfachen möchten.

    VPV VolksPflege

  • Warum ist eine Sterbegeldversicherung sinnvoll?

    Der Tod ist ein häufig verdrängtes Thema. Dabei wird vergessen, dass im Falle eines Falles auf die Familie – zusätzlich zur Trauer – eine hohe finanzielle Belastung zukommt. Das gesetzliche Sterbegeld wurde 2004 gestrichen, seitdem müssen die Bestattungskosten komplett von Hinterbliebenen bezahlt werden. Viele Betroffene sind überrascht wie teuer eine Beerdigung letztendlich ist.

    Die wichtigsten Kosten, die bei einer Bestattung anfallen, sind in etwa:

    Friedhofsgebühren – unterscheidet sich von Ort zu Ort 2.500 €
    Bestattungsleistungen, z. B. Sarg, Urne, Aufbahrung, Begleitung der Trauerfeier 3.000 €
    Grabmal 5.000 €
    Weitere Kosten, z. B. Anzeigen, Danksagungen, Blumenschmuck 1.500 €
    Grabpflege – Dauergrabpflege vom Gärtner über 20 Jahre 7.000 €

    Mit der VPV Sterbegeldversicherung schützen Sie Ihre Familie vor dieser zusätzlichen finanziellen Belastung. Und das zu günstigen Beiträgen und ganz ohne Gesundheitsprüfung.

    Die 4 Highlights der VPV Sterbegeldversicherung im Überblick:

    • Auf eine Gesundheitsprüfung wird verzichtet, deshalb ist der Abschluss unkompliziert
    • Im Sterbefall wird die garantierte Summe zuzüglich der bis dahin angesammelten Überschüsse ausbezahlt. Das bedeutet:
      • im ersten Versicherungsjahr erhalten Ihre Angehörigen die einbezahlten Beiträge zurück,
      • im zweiten Versicherungsjahr erhalten sie bereits 60 % der Versicherungssumme bzw. den gezahlten Einmalbeitrag
      • ab dem 3. Jahr wird die volle vereinbarte Versicherungssumme geleistet
      • bei Tod durch Unfall wird hingegen sofort die volle vereinbarte Summe ausgezahlt
    • Sie können zwischen geringen monatlichen Beiträgen oder der Zahlung der Beiträge in einer Summe wählen
    • Bis zum Eintrittsalter von 75 Jahren ist ein Abschluss möglich

    VPV Sterbegeldversicherung

  • Welche Vorsorgedokumente benötigen Sie, wenn Sie selbst nicht mehr Ihre Angelegenheiten regeln können?

    Wer in eine Lebenslage kommt, in der er nicht mehr über sich selbst bestimmen kann, ist auf die Entscheidungen anderer angewiesen. Im schlimmsten Fall völlig fremde Menschen. Eine schwierige Situation – auch für Partner und Familie. Ehepartner oder Kinder können in einer solchen Situation nicht automatisch für Sie entscheiden. Viele schieben dieses Thema vor sich her, und oft ist es dann zu spät. Um hier klare Regelungen zu treffen, sollten Sie sich rechtzeitig darum kümmern. Folgende wichtige Vorsorgedokumente stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung, um Ihre Wünsche festzuhalten und die Person zu bestimmen, die Sie rechtsverbindlich vertreten darf:

    Vorsorgevollmacht

    inline-image
    Mit einer Vorsorgevollmacht benennen Sie eine Person, die im Ernstfall alle Aufgaben für Sie erledigen und rechtsverbindliche Erklärungen abgeben darf. Liegt keine Vollmacht vor, wird per Gericht ein amtlicher Betreuer ernannt. Weder Ehepartner, eingetragene Partner, Zusammenlebende noch erwachsene Kinder können automatisch, nur weil sie eng verbunden sind, für Sie rechtverbindliche Erklärungen abgeben. Legen Sie also fest, wer Sie zum Beispiel gegenüber Behörden, bei der Vermögensverwaltung, bei Wohnungs- oder Aufenthaltsangelegenheiten oder in Gesundheitsfragen vertreten darf.

    Vorsorgevollmacht (PDF)

    Patientenverfügung

    inline-image
    Regeln Sie vorab, welche ärztlichen Maßnahmen Sie zu Ihrer medizinischen Versorgung im Falle einer schweren Krankheit oder nach einem Unfall wünschen und welche nicht. Die Hilfe durch einen Arzt Ihres Vertrauens ist dabei zu empfehlen. So können Sie offene Fragen klären und werden bei Ihren Entscheidungen unterstützt.

    Patientenverfügung (PDF)




    Bestattungsverfügung

    inline-image
    Eine Bestattungsverfügung ermöglicht Ihnen, rechtzeitig Details Ihrer Bestattung zu regeln und Ihre Wünsche zu notieren. Das kann bei der Art der Bestattung beginnen und über das Bestattungsunternehmen bis hin zum Ablauf der Trauerfeier gehen. Eine große Hilfe für Ihre Angehörigen in einer ohnehin sehr schweren Zeit.

    Denken Sie bei Ihrer Absicherung auch an die finanzielle Vorsorge für den Sterbefall. Denn dann sollte Ihre Familie nicht auch noch unter den oft unerwartet hohen Bestattungskosten leiden. Mit der VPV Sterbegeldversicherung nehmen Sie Ihren Angehörigen diese Sorge jetzt schon ab.

    Bestattungsverfügung (PDF)

Reicht Ihre gesetzliche Rente und bisherige private Vorsorge, um Ihre Träume im Ruhestand Wirklichkeit werden zu lassen? Schärfen Sie Ihren Blick für Ihre Ruhestandsplanung:

  • Wissen Sie genau, mit welchem Alterseinkommen Sie später rechnen können?
  • Was ist, wenn Sie älter werden als gedacht? Reicht Ihr Geld dann auch wirklich ein Leben lang?
  • Können Sie Ihre Immobilie tatsächlich bis an Ihr Lebensende selbst nutzen?
  • Was ist, wenn der Pflegefall eintritt?

Machen Sie den Vorsorge-Check, um Ihre Vorsorgeplanung überprüfen zu lassen.

Stempel_Vorsorge-Check_280x186

Machen Sie den Vorsorge-Check

Ob Sie ausreichend versorgt sind oder wie Sie Ihre Erwartungen an Ihren Ruhestand erfüllen können, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch mit Ihrem VPV Vorsorgeberater.

Jetzt Termin vereinbaren
Freiheits-Rente_Titel_280x186

VPV Freiheits-Rente

Individuelle Freiheit führt zu individuellen Lebenswegen. Deswegen bedarf es einer Versicherung, die sich auf Ihr Leben zuschneiden lässt – nicht umgekehrt.

Mehr erfahren
VolksPflege_280x186

VPV VolksPflege

Mehrfach ausgezeichneter Schutz vor den finanziellen Risiken bei Pflegebedürftigkeit und Demenz.

Mehr erfahren