Ihre Ansprechpartnerin

Alina Schön
Pressesprecherin

E-Mail: presse@vpv.de
Telefon: 07 11/13 91-21 29

Alina_Schoen
header_die-vpv

Pressemeldungen

Neue Produkte, personelle Veränderungen oder interessante Fakten über die VPV und ihre Aktivitäten werden hier regelmäßig veröffentlicht. Verpassen Sie keine aktuellen Neuigkeiten mehr.



VPV mit zweitem Platz beim Wettbewerb "Service-Innovationspreis Assekuranz" ausgezeichnet

Konsequente Ausrichtung auf Services für Makler und freie Vermittler zeigt Wirkung

22.05.2011  Die VPV wurde am vergangenen Freitagabend im Rahmen des VVB Versicherungskongresses in Köln mit dem zweiten Platz beim bundesweiten Wettbewerb „Service-Innovationspreis Assekuranz“ geehrt. Ausgezeichnet wurde die VPV vom Rating-Unternehmen ServiceRating für die Umsetzung ihres herausragenden Konzepts „Beratungsgespräch mit Sofortlösung für Berufsunfähigkeit und mehr“: Ein technisch unterstützter Beratungsprozess ermöglicht es Maklern und freien Vermittlern, schnell und unkompliziert das oftmals schwierige Thema Berufsunfähigkeit beim Kunden zu platzieren. Der besondere Vorteil ist dabei die Gesundheitsprüfung am PC vor Ort – mit abschließendem Ergebnis und der Möglichkeit, auch alternative Lösungen zur Absicherung anbieten zu können.

Die VPV erhielt den zweiten Platz in der Kategorie Vermittlerservice, bei der die unmittelbare Unterstützung von Maklern und Vermittlern betrachtet wird. Die mit Prof. Dr. Michaele Völler, FH Köln, Prof. Dr. Matthias Beenken von der FH Dortmund, Dieter Bick von der VVB, Prof. Dr. Volker Gruhn von der Universität Duisburg-Essen sowie Dr. Oliver Gaedeke von ServiceRating hochkarätig besetzte Jury bewertete die innovative Lösung der VPV nicht nur wegen der deutlichen Verbesserung des bisherigen Beratungsansatzes, der Schnelligkeit und der Erhöhung der Beratungssicherheit als sehr positiv, sondern auch wegen der Einbindung des Kunden in den Prozess.

Obwohl die Berufsunfähigkeitsversicherung als unverzichtbar gilt, wird sie häufig nur dann angeboten, wenn ein problemloser Verkauf anzunehmen ist. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Das Produkt ist beratungsintensiv, die Gesundheitsfragen oft sehr detailgenau und fachspezifisch. In vielen Fällen zieht sich eine Beratung über viele Wochen und Mona-te hin. Hinzu kommt, dass die Absicherung des Risikos sehr teuer ist. Makler und Vermitt-ler fühlen sich daher im Verkauf der Berufsunfähigkeitsversicherung oftmals unsicher, der Erfolg stellt sich nicht immer ein, der Prozess ist langwierig.

Die VPV hat sich diesen Problemen gestellt und die Verbesserung der Services in den Mittelpunkt der Aktivitäten gestellt. Das Ergebnis: das – jetzt im Wettbewerb ausgezeichnete – PC-gestützte Gesundheitsprüfungstool „Sofort-Check 24/7“ für eine besonders un-komplizierte Gesprächführung.

Gemeinsam mit dem Kunden werden leicht verständliche, lebensnahe Fragen beantwortet, medizinisches Fachwissen ist nicht erforderlich. Die Bewertung erfolgt sofort nach Eingabe der Antworten und bietet somit Kunden und Vermittlern Transparenz in der Annahme.

Das besondere Plus: Die Bewertung liefert die VPV nicht nur für den Abschluss einer Be-rufsunfähigkeitsversicherung, sondern auch den einer erweiterten Grundfähigkeitsversicherung als Alternativlösung. Auch eine Kombination aus teurerer Berufsunfähigkeitsversicherung und preiswerterer Grundfähigkeitsabsicherung ist möglich. Im Dialog mit dem Kunden kann der Makler so eine Lösung erarbeiten, die den finanziellen Möglichkeiten und dem Bedarf des Kunden am nächsten kommt. Zudem policiert die VPV innerhalb von 48 Stunden. Dies ermöglicht neben optimalem Kundenservice eine schnelle Courtagezahlung bei Maklern.

Lars Georg Volkmann, Vertriebsvorstand der VPV, ist begeistert über das gute Abschneiden der VPV im Wettbewerb: „Die VPV ist noch nicht lange im Maklermarkt aktiv, daher freut mich die Auszeichnung mit dem Qualitäts- und Gütesiegel ‚Beste Service-Innovation 2011’ sehr. Wir haben von Anfang an auf gute Services für Makler und Vermittler gesetzt. Das zeigt nun mehr und mehr seine Wirkung. Und wir verbessern uns laufend: In den BU-Ratings erhalten wir für unsere Bedingungen und Antragsfragen schon fünf Sterne und konnten uns aktuell noch in Sachen BU-Kompetenz steigern. Unsere Partner profitieren also davon, dass wir als mittelständisches Versicherungsunternehmen innovativ, schnell und serviceorientiert sind.“

Meldung herunterladen

PDF Dokument, 368 KB

VPV bietet Haftungsfreistellung für VPV Power-Linie

Sicherheit für Makler bei Empfehlung von fondsgebundenen Produkten mit Garantie

04.04.2011  Die Beratungspflichten des Maklers gegenüber den von ihm vertretenen Kunden steigen und damit auch sein Haftungsrisiko. Die „Vereinigte Post. Die Makler-AG“ gewährt unter bestimmten Voraussetzungen eine Haftungsfreistellung für die VPV Power-Linie – und das erleichtert dem Makler die Entscheidung für diese Produktfamilie.

Die Haftungsfreistellung erhalten alle Makler, die sich bei der VPV zum „Power-Vorsorgespezialisten“ qualifiziert haben. Die VPV ist überzeugt davon, dass ein auf die Langfristigkeit der Altersvorsorge und die Individualität des Einzelnen abgestimmtes Produkt immer die richtige Entscheidung ist – daher übernimmt die Vereinigte Post. Die Makler AG unter bestimmten Voraussetzungen auch die Haftung rund um die für die VPV Power-Linie zur Verfügung gestellten Modellrechnungen, denen eine selbst entwickelte Systematik mit eigens dafür berechneten Zinssätzen zugrunde liegt und die mögliche Entwicklungen auf-zeigen.

Die VPV hat im Bereich der Fondsprodukte mit Garantie einen exklusiven Ansatz gewählt und bietet mit der VPV Power-Rente ein computergesteuertes Kapitalanlagesystem, ISS®, für jeden Kunden. Zugeschnitten auf die langfristige Altersvorsorge werden die Beiträge dabei in kostengünstige Indexfonds auf ETF-Basis investiert. ISS® überprüft täglich die Fondspalette im Anlagemix, bewertet das Risiko und schichtet gegebenenfalls um. Neben einer Beitragsgarantie werden so sukzessive Erträge aufgebaut. Besonders attraktiv: Das automatische Kapitalanlagesystem bietet stets eine moderne Mischung der Fondsanlage – und das, ohne dass der Makler selbst aktiv werden muss.

Ertragssicherheitswerte anstelle statischer Hochrechnungswerte

Renditechancen fondsgebundener Produkte mit Garantie werden in der Regel mit stati-schen Hochrechnungswerten von drei, sechs und neun Prozent berechnet – unabhängig davon, ob es sich dabei um Renten- oder Aktienfonds handelt. Aus Sicht der VPV ist diese Darstellung insofern problematisch, als dass diese Hochrechnungswerte keinen Bezug zum konkreten Fonds eines Produkts – etwa zu einem bestimmten Aktien- oder Rentenfonds – haben.

Mit dem VPV-System ISS® hingegen werden nicht nur Börsenverläufe der Vergangenheit betrachtet, sondern außerdem mögliche Entwicklungen der Zukunft umfassend simuliert. Aufgrund dieser Analyse zeigt die VPV mit ihrer VPV Power-Linie erzielbare Renditen für schlechte, durchschnittliche und gute Verläufe auf: die VPV-Ertragssicherheitswerte. Dies ist insbesondere dann von Interesse, wenn die Chancen und Risiken alternativer Tarife verglichen werden sollen.

Die Darstellung von Ertragssicherheitswerten ist einzigartig am deutschen Versicherungsmarkt. Erstmals kann der Kunde realistisch einschätzen, welche Rendite er in den einzel-nen Verläufen erwarten kann. Die VPV Power-Produkte sind aufgrund dieser spezifischen Ausgestaltung aber nicht ohne Weiteres mit anderen fondsgebundenen Versicherungen mit Garantie vergleichbar. Damit den Maklern kein Nachteil durch die mangelnde Vergleichbarkeit entsteht, sichert die VPV sie mit der Haftungsfreistellung ab. Die Gesellschaft stellt den Makler im Ergebnis von allen Haftungsansprüchen gegenüber Kunden frei, die daraus resultieren, dass der Makler die von der Gesellschaft zur Verfügung gestellten Modellrechnungen mit deren spezieller Systematik in Bezug auf die möglichen zukünftigen Entwicklungen der VPV Power-Produkte nutzt. Die Freistellung beinhaltet nicht die Zusage von Mindestrenditen oder eine entsprechende Differenzhaftung.

Die VPV sieht in der Haftungsfreistellung auch ein Instrument, um weitere Makler für die Zusammenarbeit mit der VPV zu gewinnen. Denn: Best Advice heißt nicht automatisch, nur auf Rating-Sieger zu setzen. Entscheidend sind vielmehr die Bedürfnisse des Kunden. Mit der VPV Power-Linie kann der Makler individuell darauf eingehen.

Meldung herunterladen

PDF Dokument, 365 KB

VPV baut Weiterbildungsangebot für Makler aus

Qualifizierte Beratung durch freie Vermittler im Fokus der VPV Makler-Akademie

10.02.2011  Die „Vereinigte Post. Die Makler AG“ aus Köln, Tochterunternehmen der VPV, ergänzt ihr Aus- und Weiterbildungsprogramm und hebt sich damit positiv vom Marktangebot ab. Im Mittelpunkt der neuen Schulungsoffensive steht die qualifizierte Beratung des Kunden durch Makler und Vermittler.

In der VPV Makler-Akademie bündelt der Vorsorgespezialist zahlreiche Aus- und Weiter-bildungsmaßnahmen für Vermittler, Makler und Vertriebe. Mit neuen Onlineschulungen zur Vorsorgesituation der Kunden, zum Angebotsspektrum der VPV sowie zu betriebswirt-schaftlichen Fragen der freien Vermittler geht die VPV Makler-AG nun noch intensiver auf die Wünsche und Bedürfnisse von Vermittlern ein.

Zu den neu konzipierten Angeboten der VPV Makler-Akademie zählen Präsenzseminare mit unabhängigen Spezialisten und Online-Angebote zu „Mehrwerten“ für freie Vermittler ebenso wie die Unterstützung bei der DIHK-Ausbildung von Agenturnachfolgern. Zentrale Themen der Seminare etwa sind Aspekte der Unternehmensberatung für Maklerfirmen oder Coachings für das Kundengespräch. Konkrete Unterstützung für die Beratung und den Verkauf bietet die VPV Makler-AG mit ihrem so genannten „Mehrwert“-Bereich ihrer Internetseite www.vpv-makler.de: Neben Online-Rechtools für Riester- und Rürup-Renten können interessierte Vermittler auch auf wechselnde Angebote haptischer Verkaufshilfen, Muster für Kundenmailings oder Sales Storys zugreifen. Die VPV fördert die Vermittler zudem mit Bildungsgutscheinen.

„Es ist uns sehr wichtig, Vermittlern nicht nur erstklassige Produkte wie unsere VPV Power-Linie oder unser am Markt einmaliges Prüftool „SofortCheck 24/7“ für die Berufsun-fähigkeitsversicherungen der VPV anzubieten, sondern unseren Partnern auch bei der kontinuierlichen Aus- und Weiterbildung zur Seite zu stehen“, betont Dr. Peter Schmidt, Vorstandsvorsitzender der „Vereinigte Post. Die Makler AG“. „Mit der VPV Makler-Akademie unterstützen wir unsere Vertriebspartner dabei, ihre administrativen Prozesse zu optimieren und insbesondere bei der qualitativ hochwertigen Vorsorgeberatung.“

Maklerbefragung zeigen, dass die Versicherungsbranche allgemein im Bereich Aus- und Weiterbildung trotz umfangreicher Bemühungen in den vergangenen Jahren keine „guten Noten“ von den freien Vermittlern erhält. Nur rund 45 Prozent der Makler sind der Meinung, dass die Versicherungsunternehmen sehr gute Schulungen und Weiterbildungsmaßnah-men anbieten.

„Die VPV Makler-AG konnte in 2010 die Zufriedenheit ihrer Partner um 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern. Jetzt werden wir uns mit der VPV Makler-Akademie noch deutlicher vom Marktangebot absetzen. Wir engagieren uns zudem in der Makler-Brancheninitiative Bitma e.V. Die ‚Vereinigte Post. Die Makler AG’ folgt damit konsequent ihrer Philosophie: Wir verstehen unsere Makler“, so Schmidt.

Meldung herunterladen

PDF Dokument, 366 KB